E N G L I S H

 

Kassiopeia was founded in 2008 in Krefeld, Germany, as a musical project fueled by lyrics and music written by Lina Farah, the band’s vocalist and pianist of Egyptian origins. After only a few gigs in the Germany, Kassiopeia made an appearance as the opening act on the 'Eier mit Speck' Festival (alongside Everlast, Wallis Bird, Good Charlotte), followed by an extensive tour over the next two years. In early 2012, the group withdrew to work on their debut album, ‘Cyclone’, leading to a three-year hiatus in which the band managed to reinvent itself. From that time on, slowly but surely, the project evolved to become a personal quest to produce art in its purest form, leading to the decision to spread the music not as a band, but as a constellation composed of multiple persons or even only one.

The focus of most Kassiopeia pieces is Lina's unique voice, which is at times anxious and frail but can also be angry and fierce. The exceptional harmonic progressions, combined with the melodies and lyrics, lead to numerous moments of surprise and unexpected twists. Soul and progressive rock entwine, infused with mystical vibes, while time loses all meaning. Kassiopeia's music is versatile, yet unmistakably distinctive.

 
 

 

G E R M A N

 

Kassiopeia entstand 2008 in Krefeld als musikalisches Projekt, das die Texte und Lieder der aus Ägypten stammenden Sängerin und Pianistin Lina Farah auf die Bühne brachte. Nach einigen Gigs in der Region, eröffnete Kassiopeia im Jahr 2010 das Eier mit Speck Festival, worauf sich eine ausgedehnte Tour in den darauffolgenden beiden Jahren anschloss. Anfang 2012 zog sich die Gruppe zurück, um an ihrem Debut-Album ‘Cyclone’ zu arbeiten. Aus dieser Schaffensphase entstand schlussendlich eine dreijährige Pause, in der sich die Band neu erfand und definierte. Das Bestreben, die Kunst in den Vordergrund zu rücken, führte zu der Entscheidung, die Musik nicht mehr als Band, sondern in variablen Konstellationen, bestehend aus mehreren Personen oder sogar nur einer, zu verbreiten.

Im Mittelpunkt steht Linas einzigartige Stimme, die Mal ängstlich und gebrechlich, Mal wütend und kämpferisch durch die gewagten Arrangements führt. Die außergewöhnlichen Harmoniefolgen führen in Kombination mit Melodie und Text zu zahlreichen Überraschungsmomenten und unerwarteten Wendungen. Der Orient verschmilzt mit dem Okzident während Soul und progressive Rockmusik miteinander im Arm liegen und die Zeit jegliche Bedeutung verliert. Kassiopeia ist Vieles und gleichzeitig unverkennbar einzigartig.